Wilhelm Beindorf Wilhelm Walter Hermann 1887 Suhlendorf bei Uelzen - 1969 Marktleuthen / Franken

Künstler
Künstler A - H
Künstler I bis P
Künstler Q bis S
Künstler T - Z
Monogrammisten
Unleserlich
Unleserliche Künstler
Unsigniert
weitere Künstler 1
weitere Künstler 2

Wilhelm Beindorf Wilhelm Walter Hermann 1887 Suhlendorf bei Uelzen - 1969 Marktleuthen / Franken
Wilhelm Beindorf wurde am 29.3. 1887 in Suhlendorf bei Uelzen geboren

Mit 15 Jahren lernte Wilhelm Beindorf bereits bei Professor Bruno Wiese dem Hofmaler des Herzogs von Coburg.
1905 an der Akademie in Berlin
Wilhelm Beinfurt geht nach München
Ab 1914 lebte Wilhelm Beindorf in Riga und fertigt Porträts an
Wilhelm Beindorf wird in Sibirien inhaftiert.
Ab 1918 arbeitete Wilhelm Beindorf in Berlin
1922 - 1925 schmückt Wilhelm Beindorf 3 rumänische Kirchen mit Fresken und Deckenmalereien
In Berlin wird Beindorf Vorstandsmitglied der juryfreien Künstler
Beindorf hatte Ausstellungen in Kairo, Stockholm, Venedig und Buenos Aires.

Ab 1946 lebte Wilhelm Beindorf in Marktleuthen
Wilhelm Beindorf starb am 22.3. 1969 in Marktleuthen in Franken
Gemälde befinden sich im Rathaus von Marktleuthen
Literatur: Udo Acker 2008 Wilhelm Beindorf ein vergessener Künstler und sein verschwundenes Werk

Wilhelm Beindorf 5609x