Hermann Graudin 1922 Smolensk - 2005 Kassel

Künstler
Künstler A - H
Künstler I bis P
Künstler Q bis S
Künstler T - Z
Monogrammisten
Unleserlich
Unleserliche Künstler
Unsigniert
weitere Künstler 1
weitere Künstler 2

Hermann Graudin 1922 Smolensk - 2005 Kassel
Hermann Graudin wurde im Februar 1922 in Smolensk in Russland geboren und ist der Russischen Avantgarde zuzurechnen.
1938 bis 1941 hatte Hermann Graudin ein Stipendium für die Akademie der Künste in Leningrad
Seit 1950 ist Hermann Graudin im Westen lebend
Hermann Graudin war mit Nicolas de Stael und Serge Poliakow bekannt.
1950 bis 1953 studierte Hermann Graudin an der Werk. und Kunstschule in Braunschweig
Bis 1956 lebte Hermann Graudin als freiberuflicher Maler in Wiesbaden
Hermann Graudin war Mitglied der “Gruppe 50” in Wiesbaden
Hermann Graudin lebte ab 1971 in Kassel. Er lehnte die Teilnahme an der documente trotz Anfragen ab.
Hermann Graudin holte sich Anregungen in Rom und paris

Hermann Graudin stirbt am 23.5.2005 in Kassel nach langer Krankheit.
Literatur: Z.B Eigene webseite
Ausstellungen:
Burg Klempenow 2002, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden 1962 , 1964 ; Diakonie - Gesundheitszentrum in Kassel 2009
Braunschweig, Wiesbaden, Klagenfurt, Baltimore, New York und Berlin

Hermann Graudin 3675X
Hermann Graudin 3676X

Sonnenuntergang am Meer von Hermann Graudin.
Öl auf Platte mit H. Graudin signiert und mit (19) 68 datiert
Bildmass: ca. 37 x 49 cm
Im originalem Rahmen aus der Zeit
Preis: 480 Euro