Kallmeyer,Hans Julius Bernhard 1882 Königsberg - Erfurt/Dresden

Künstler
Künstler A - H
Künstler I bis P
Künstler Q bis S
Künstler T - Z
Monogrammisten
Unleserlich
Unleserliche Künstler
Unsigniert
weitere Künstler 1
weitere Künstler 2

Hans Julius Bernhard Kallmeyer 
Tier- und Landschaftsmaler u. Graphiker in Dresden.
Hans Julius Bernhard Kallmeyer wurde am 19.1892 in Erfurt geboren;
Hans Julius Bernhard Kallmeyer studierte zuerst Jura, ging dann zur Malerei über.
Nach vorbereitenden Unterricht bei K. Schmidt in Dresden.
Ostern 1908: Eintritt von Hans Kallmeyer in die Mittelklasse der Dresdner Kunstakademie (Schüler von Otto Zwintscher)
1909 :Hans Kallmeyer besucht die Tierklasse unter Em. Hegenbarth.
1911: Verleihung der kleinen silberen Medaille
1913: Verleihung der großen silbernen Medaille.
Ostern 1914 : verläßt Hans Kallmeyer die Akademie.
1912/13: Auf der Dresdner Kunstausstellung war Hans Kallmeyer  mit einem Ölgemälde “Auf der Zuydersee” u. mit teils rad., teils aquarellierten Tierdarstellungen (Reh, Elch, Möwen) vertreten.
Im März 1911 u. im Juli 1920: zeigt Kallmeyer. bei B. Teichert in Königsberg in einer Kollektivausstellungen (meist Tier, bes. Elch Darstellungen). Die Ausstellung umfasste Ölgemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Holzschnitte und Radierungen.
1914 bis 1944: Hans Kallmeyer lebte in Königsberg.
1944: Mit seinem Atelier wurde nahezu alles zerstört.

Hans Julius Bernhard Kallmeyer starb am 28.08.1961 in Bayreuth
2005: Ausstellung bis 15.1.2006 von Hans Kallmeyer im Kunsthaus Stade.
Literatur: artprice, wikipedia und viele andere

Lithografie nach einem Ölgemälde um 1940
Adler mit Adlerhorst.
im Weichholzrahmen mit Siberkante.
Abmessung im Rahmen: 54 x 65 cm
Preis: 35 Euro

Kallmeyer Hans _123113x
Kallmeyer Hans _123118x