Theodor Kleehaas 9.11.1854 Germersheim a. Rhein - 1929

Künstler
Künstler A - H
Künstler I bis P
Künstler Q bis S
Künstler T - Z
Monogrammisten
Unleserlich
Unleserliche Künstler
Unsigniert
weitere Künstler 1
weitere Künstler 2

Theodor Kleehaas
Öl auf Leinwand, neu auf Hartpapier aufgezogen. Sehr guter restaurierter Zustand.
Abmessungen im schönen vergoldeten Rahmen: 60 x 45 cm
Bildmass: 47 x 32 cm
Preis: 630 Euro
Das Gemälde ist oben rechts signiert.
Theodor Kleehaas wird am 9.11.1854 in Germersheim am Rhein geboren
In New York, wo sich Th. Kleehaas mehrere Jahre aufhielt, nahm er Zeichenunterricht im Cooperschen Institut. Von 1879 bis 1887 lernet er an der Münchner Akademie bei Alexander Strähuber, Gyula Benczúr und Alexander Wagner, einem Piloty- Schüler. 1889 trat er erstmals im Münchner Glaspalast, den er seitdem regelmäßig beschickte, mit einer Arbeit hervor. Studienreisen nach Italien, Frankreich und Belgien erweiterten sein Repertoire. Th. Kleehaas gehört in den näheren Kreis der Piloty- Schule und ist ohne die Genremalereien Franz von Defreggers und seines Kreises nicht zu denken. Zwar überwiegen thematisch Szenen aus der Rheinpfalz und aus dem Schwarzwald, doch kommen auch Motive aus dem alpenländischen Bereich vor. Ein großer Teil sener Arbeiten ging in den englischen und amerikanischen Kunsthandel. (Quelle: Bruckmann)
Große Berliner Kunstausstellung 1911: Saal 33 Bild 1616 “Ein fröhliches Trio”

Thieme Becker, Bötticher, Benezit, Bruckmann, Busse, Saur, icollector, Davenport, artprice, Hörzu (Abbildung)

Theodor Kleehaas 2914X
Theodor Kleehaas 2915X

Nachfolgend eine sehr ähnliche Abbildung von Kleehass um das typische des Gemäldes zu zeigen
 

Kleehass 2605