Liebel, Fritz 31.7.1889 Nürnberg - 1954 in Breitbrunn/Chiemsee

Künstler
Künstler A - H
Künstler I bis P
Künstler Q bis S
Künstler T - Z
Monogrammisten
Unleserlich
Unleserliche Künstler
Unsigniert
weitere Künstler 1
weitere Künstler 2
Gemälde Fritz Liebel

"Beschauliche Häuserzeile in der Altstadt". Öl auf Malpappe, signiert, datiert. 1931
80 x 67 cm, Rahmen.
Literatur: Vollmer, Dressler, Bruckmann, Museumskatalog Stadtgeschichtliche Museen Nürnberg

Fritz Liebel studierte an der Kunstgewerbeschule Nürnberg und München.

1911 Studium an der Kunstakademie in Dresden, bis 1914 bei Richard Müller. Ab 1918 Studium an der Nürnberger Kunstgewerbeschule bei Hermann Gradl und Carl Fleischmann. 1925 Besuch der Akademie der Bildenden Künste in München (1 Semester), Schüler von Franz von Stuck.
Nach dem 1. Weltkrieg heuratet Fritz Liebel die Tochter eines Staatsanwaltes.
In Nürnberg Lehrer am 'Offenen Zeichensaal der Stadt Nürnberg', der Berufsfachschule und der Kunstgewebeschule. 1943 Übersiedlung nach Breitbrunn/ Chiemsee.
Fritz Liebel stellte in der “Nürnberger Künstlergemeinschaft” aus.
Fritz Liebel verwendete die hellen Farben der Impressionisten.
Preis: 260 Euro